Monthly Archives: Juli 2013

Chemainus in British Columbia: Die Kunststadt

Im Westen Kanadas liegt Vancouver Island als größte Insel im Pazifik östlich von Neuseeland – hier findet sich die kleine Gemeinde Chemainus, die sich von einem Holzfällerlager durch die Aufmerksamkeit für 39 Kunstwerke zu einer Oase der Entspannung für Touristen entwickelte.

Chemainus flickr (c) Hyouhushi CC-Lizenz

Chemainus flickr (c) Hyouhushi CC-Lizenz

Chemainus grenzt an einer Seite ans Meer, auf der anderen an Berge, südlich der ehemaligen Forstwirtschaftssiedlung trennt ein Fluss sie vom Rest der Vancouver Island, nördlich verläuft der Highway – kurzum: Die Ortschaft im Westen Kanadas ist abgeschieden, ruhig und entspannend, und doch auch ein gern besuchter Ort von Touristen. Denn der Kleinstadt mit knapp über 3.000 Einwohnern gelang es, durch Kunst sich ein neues Standbein aufzubauen, nachdem die Holzindustrie von British Columbia in den 1980ern zum Erliegen kam: Mit 39 Wandmalereien, auf denen nicht nur Szenen der Geschichte der Pazifik-Insel, sondern auch das Erbe der First Nations festgehalten werden, hat Chemainus erneut auf sich aufmerksam gemacht.

'