Monthly Archives: Juli 2012

Wohnmobilreisen durch Alaska

Wohnmobilreisen durch Alaska versprechen Abenteuer in der Wildnis, eine faszinierende und wechselhafte Natur und und ungeahnte Erlebnisse. Der amerikanische Staat an der Grenze zur Arktis steht für Freiheit und Unabhängigkeit, die sich besonders gut mit dem mobilen Zuhause erfahren lässt.

Alaska flickr (c) bdearth CC-Lizenz

Alaska flickr (c) bdearth CC-Lizenz

In Alaska, dem nördlichsten Staat der USA, offenbart sich unberührte Natur und Abenteuer. Die Wildnis lässt auf den Spuren von Jack London wandeln und jede Jahreszeit vom tief verschneiten Winter bis zu heißen Sommertagen übt ihren ganz eigenen Reiz aus. Eine besonders direkte und intensive Erfahrung macht man dabei mit einem gemieteten Wohnmobil.

Mit dem Wohnmobil durch Alaska: intensive Naturerfahrungen

Auf einer Wohnmobilreise durch Alaska kann man die ständig wechselnden Eindrücke der Nationalparks gezielt und ausdauernd erleben und ist dabei völlig ungebunden. Mit einem gut ausgerichteten Wohnwagen kann man entweder die preiswerten Camping Grounds nutzen oder sich auf Privatplätzen unterstellen und sich ansonsten ganz nach dem eigenen Geschmack versorgen. Es empfiehlt sich, ein solches Wohnmobil bereits von zu Hause aus zu reservieren und auf genügend Platz zu achten. Auch sollte man vorher eine Route ausarbeiten, damit man seine Verpflegung planen kann und auch weiß, welchen Ansprüchen die mobile Wohnstatt genügen muss, um der Wildnis Alaskas zu trotzen.

Yukon und Yukon-River in Kanada

Die Region Yokon ist ganz im Nordwesten Kanadas beheimatet und ist dank seiner geringen Besiedlung in seiner Ursprünglichkeit noch sehr gut erhalten. Als Lebensader gilt der über 3.000 Kilometer lange Yukon River, der zur Zeit des Goldrauschs weltweite Bekanntheit genoss.

Kanada wird in erster Linie für seine Natur geschätzt. Die unberührte Wildnis mit schier endlosen Wäldern und den unberührten Seen ist der Traum vieler Reisender. Ganz im Westen des Landes findet man mit Yukon eine Region, wo man genau diese Dinge vorfindet. Auf einem Gebiet von 482.443 Quadratkilometer leben gerade einmal 34.000 Menschen, die meisten davon auch noch in der Hauptstadt Whitehorse.

Natur von Yukon

Yukon-River flickr (c) Dave Bazaire CC-Lizenz

Yukon-River flickr (c) Dave Bazaire CC-Lizenz

Neben dem bekannten Yukon River sind es in erster Linie die Berge, die diese einzigartige Region so reizvoll machen. Mit dem Mount Logan ist hier auch der höchste Berg Kanadas mit 5.959 Metern zu finden. In dieser unberührten Naturlandschaft können viele Tiere noch ihren perfekten Lebensraum vorfinden, so gibt es hier noch sehr viele Karibus, Elche, Hirsche, Biber, Füchse, Luchse und Bären. In den Nadelwäldern und den Flüssen ist für sie alle noch ausreichend Nahrung zu finden. Um dieses Fleckchen Erde für sich zu entdecken, sollte man sich ausreichend Zeit nehmen.

'